Vier Sterne - Vier Pfoten

 

Nirgendwo in Österreich lacht die Sonne ausgiebiger vom Himmel als am Ossiacher See im schönen Kärnten. Das Sonnenhotel Zaubek auf der Kanzelhöhe inmitten der Region Gerlitzen Alpe – Nockberge lässt, zwischen Berg und Tal, genügend Freiraum, um Abenteuerdrang und Entdeckungslust von Eltern, Kindern und dem Hund als treuen Familienbegleiter zu stillen.
Weit weg vom Alltag und von der Arbeit schafft Hoteldirektorin Iris Duong gemeinsam mit ihrem Team für die ganze Familie eine Urlaubs-Wohlfühlatmosphäre der besonderen Art: Moderne und liebevolle Einrichtung, 29 helle und geräumige Zimmer mit der individuellen Note der Gastgeber, eine ganz persönliche Betreuung, Wellness mit Wasserfall, Sauna und Dampfgrotte sowie österreichische Kochkunst, die nicht nur Eltern und Kindern, sondern –mit einer eigenen Speisekarte – auch ihren vierbeinigen Begleitern den Tag versüßt.
Urlaub für anspruchsvolle Aktivurlauber

Das Sonnenhotel Zaubek ist ein Ort der Ruhe und Ausgeglichenheit. Die Natur rundherum verspricht Abenteuer pur. Im Hotel angekommen, können die Urlaubsgäste ihr Auto beruhigt stehen lassen, denn alles was man braucht, ist in greifbarer Nähe. Die hoteleigenen Leihräder locken die ganze Familie zu einem Ausflug durch die traumhafte Seenlandschaft.
Das ultimative Gipfelerlebnis findet man unweit vom Sonnenhotel in der Region Gerlitzen. Zahlreiche Panorama- und Themenwege wie Kräuterwanderungen führen zu urigen Berghütten mit freundlichen Menschen und Kärntner Spezialitäten. Mehrere Nordic-Walking-Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf 1500 m Seehöhe bieten einzigartige Panorama-Rundblicke.
Auszeit für Hund und Herrchen

Während das Herrchen in aller Ruhe die Sonnenhänge der Gerlitzen erklimmt, genießt der Hund einen hauseigenen Gassi-Geh-Service, denn die sonnenreiche Umgebung weckt nicht nur bei den zweibeinigen Familienmitgliedern alle Lebensgeister. Beim „Almführerschein“ lernen Frauchen und Herrchen vom 15. bis 26. September gemeinsam mit Hundetrainerin Monika Brantner alles rund um das Thema Hundeerziehung. Eine tolle Erfrischung im kühlen Nass bietet der Ossiacher See. Als erfrischende Spielwiese für die ganze Familie lädt er zum Faulenzen, Surfen, Schwimmen und Wasserski fahren ein.
Für gemeinsame Familienausflüge gehen dem Team vom Sonnenhotel nie die Ideen aus. Ein Besuch im Waldseilpark, ein Ausflug in die wilde Tscheppaschlucht oder ins malerische Maltatal mit seiner Künstlerstadt Gmünd machen jeden Urlaub zum absoluten Highlight.

Wie Sie zum Skilift kommen:

– Mittelstation, die Hauptanlaufstelle des Skigebiets, ist 500 Meter vom Hotel entfernt. Von diesem Punkt aus steigen Sie zur Spitze des Skigebiets, wo die Abfahrt in alle vier Himmelsrichtungen beginnt

– der Skiweg, über welchen Sie zur Mittelstation gelangen, ist 150 Meter vom Hotel entfernt

– Das Skigebiet Gerlitzen verfügt über 60 Kilometer Skipisten sowie zahlreiche Wanderwege


Geschichte

Von der kleinen Alpenpension zum ****Sonnenhotel Zaubek

 

Ob Sie es Ferien, Urlaub oder Auszeit nennen – für die erholsamsten Tage und Wochen im Jahr kann unser kleines und persönliches Hotel Ihr Paradies auf Erden werden. Ein Haus mit bewegter Geschichte …

1929 erhielt Fritz Zaubek von der damaligen Kanzelbahn AG die Genehmigung zur Errichtung eines Privathauses neben der Seilbahn am Südhang der Kanzelhöhe.

1936, nach seinem Tod, begann seine Ehefrau Martha Zaubek mit der schrittweisen Erweiterung des Hauses zu einer Alpenpension mit zwölf Betten. Als gelernte Köchin hatte sie eine gute Hand für die Gastronomie.Aus der Ehe von Fritz und Martha Zaubek gingen drei Kinder hervor: Franz, Roswitha und Friederike Zaubek. Als Sohn Franz Zaubek seine Ausbildung zum Gastwirt abgeschlossen hatte, unterstützte er seine Mutter im Betrieb. Das Haus wurde in größeren Schritten zum Sonnenhotel Zaubek umgebaut. 1963 fand die Hochzeit zwischen Franz Zaubek und Inge Smolak-Prommer statt. 1964 kam Tochter Friederike zur Welt.

1949 folgte der erste Ziegelanbau, 1954 der zweite, 1971 wurden der letzte Teil des Holzhauses abgetragen und ein Ergänzungsbau mit 24 neuen Zimmern, Speisesaal und Bar errichtet.

1968 baute Franz Zaubek im Sonnenhotel eines der ersten Hotelhallenbäder des Landes. Das Haus wurde zum Ferienhotel der Kategorie A mit 4 Sternen umgewidmet.

1985 begann der Hotelier, sich verstärkt für die Entwicklung des Skigebietes und die Privatisierung der Liftgesellschaft zu engagieren. Er setzte sich maßgeblich für die umweltschonende Streckenführung der Einseilumlaufbahn und den Ausbau der Klösterle-Strecke ein. Außerdem ist er Gründungsmitglied der Vereinigung „Ferienhotels Kärntner Oberland“ und der „Hogast Einkaufsgenossenschaft“. Franz Zaubek ist Träger des goldenen Verdienstkreuzes der Republik Österreich.

1987 erfolgte eine große Renovierung des Hotels – u. a. mit einer Vergrößerung des Hallenbads, mit der Einrichtung von Solarien und einer neuen Panoramasauna mit Dampfgrotte. Weitere Modernisierungen folgten.

1993, nach dem Tod seiner Frau Inge, zog sich Franz Zaubek aus dem täglichen Geschäftsbetrieb zurück. Das Sonnenhotel führte anschließend in der dritten Generation Tochter Friederike Zaubek erfolgreich weiter.


Hotel

Einfach schauen, das Panorama und den Rundumblick genießen, die beruhigende Weite und die vielfältige Schönheit der Landschaft, die sich beinahe 1.000 Höhenmeter weit unten im Tal ausbreitet, auf sich wirken lassen – das ist der erste Wunsch vieler Gäste nach ihrer Ankunft im Sonnenhotel Zaubek. Das 4-Sterne Hotel in 1.500 m Seehöhe auf der Gerlitzen Alpe im Herzen Kärntens bietet aus jedem seiner 28 Zimmer einzigartiges nach Süden ausgerichtetes Fern-Sehen. Dieses Fern-Sehen à la Zaubek kennt keine Bildschirmdiagonale, kommt ohne Fernbedienung und Programmwahl aus, verspricht dafür aber High-Definition (HD) in ungeahnter Qualität und einen Detailreichtum des Bildes, der nicht zu übertreffen ist.

Panorama-Sonnenlage kombiniert mit erster Reihe fußfrei
Die sensationelle Panorama-Sonnenlage oben auf 1.500 m ist im Sommer genauso wie im Winter ideal. Während sich im Sommer die wohlig wärmende Sonne mit wohltuender alpiner Frische vereint, garantiert die Höhe im Winter verlässliche Schneesicherheit. Wie überhaupt das Fern-Sehen à la Zaubek im Winter ganz eigene Reize hat. Der Blick auf die flauschig-weiße Nebelschicht, die oft das Tal verhüllt, gibt einem das Gefühl, sich in einem Flugzeug oberhalb einer Wolkendecke zu befinden.

Mehrfach ausgezeichnet – Österreichische Staatspreise für Sonnenhotel Zaubek
Die Neugestaltung, bei der höchster Wert auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gelegt wurde, begeistert neben den Gästen auch Experten: Im Jahr 2009 wurde das Engagement des Sonnenhotel Zaubek mit dem Österreichischen Tourismus-Staatspreis für energieeffizientes Bauen belohnt.
Zwei Jahre später, im September 2011, folgte ein weiterer Staatspreis für das Unternehmen von Hotelchefin Friederike Zaubek: Der Österreichische Staatspreis für Tourismus in der Kategorie „Innovative Mitarbeiterführung und -entwicklung“.


Die Fakten

  • 4-Sterne Hotel auf 1.500 m Seehöhe auf der Gerlitzen Alpe in Kärnten
  •  Die Gerlitzen Alpe kann im Jahresverlauf durchschnittlich auf 2.010 Sonnenstunden verweisen, das ist weit mehr als in den meisten anderen Orten West- und Mitteleuropas. Nicht von ungefähr befindet sich am Berg ein Sonnenobservatorium.
  •  Gründung 1930 als Alpenpension Zaubek
  •  Herbst 2008 und Frühjahr 2009: Umfassendster Umbau der Hotelgeschichte zum Hotel in seiner heutigen Form. Dafür ausgezeichnet mit Tourismus-Staatspreis für energieeffizientes Bauen 2009.
  •  Weiterer Österreichischer Staatspreis 2011 für „Innovative Mitarbeiterführung & -entwicklung“
  •  Das Hotel ist qualitätszertifiziert – mit dem Tourismus-Qualitätsgütesiegel des Landes Kärnten
  •  Eigentümerin und Hotelleitung: Familie Jankovic / Zunic
  •  28 Zimmer – alle mit Südausrichtung, Panoramablick und Süd-Balkon
  •  Öffentliches Restaurant „Lebenslust“ und Panoramaterrasse
  •  Hotel-Lounge mit Panoramablick und Lese- & Kuschelecken an den Fenstern mit Blick ins Tal und einem Gefühl, als würde man im Flugzeug auf einem Fensterplatz sitzen
  •  Wellness: Hallenbad mit Massagedüsen und Wasserfall (29° C), Panoramasauna, Kräuter-Dampfgrotte, Infrarotkabine, Solarium, Behandlungsbereich für Massage und Fußpflege
  •  Speziell für Kinder: Mini-Midi Club, Kinderspielraum und eigener Jugendcorner mit Fußballtisch, Panorama-Kinderspielplatz draußen, Kinderbetreuung in den Ferienzeiten
  • Sonnenhotel Zaubek für Hunde:
  • Hunde sind auf das Wohnen im Zimmer von Herrchen oder Frauerl eingeladen

Kulinarik

Kulinarisch genießen

Zungenstreichler und Gaumengenüsse

Lassen Sie sich auf den Geschmack bringen! Wir verwöhnen Sie nach allen Regeln der Kochkunst. Das heißt: mit den besten Produkten, die unsere Heimat zu bieten hat, mit Respekt vor der österreichischen Küchentradition und zugleich mit Offenheit für internationale Trends. Gerne öffnen wir auch unseren Weinkeller mit erlesenen österreichischen Tropfen für Ihre Wünsche. Beginnen Sie Ihre Urlaubstage mit einem gut sortierten Frühstücksbuffet in behaglicher Atmosphäre. Nachmittags reicht das Team Snacks, Kuchen und Mehlspeisen – auch vom Buffet. Abends verwöhnen wir Sie mit feinen Wahlmenüs oder unseren beliebten Themenbuffets:

  • Österreichisch: mit saftigem Krustenbraten, Haxen und Sauerkraut, aufgezuckert mit Marillenknödeln und Kaiserschmarrn

  • Am Dessertbuffet: mit Schokobrunnen, Fruchtspiesen, Eis, Mehlspeisen, Palatschinken, im Süssen Herz Österreichs

  • Mediterran: mit Branzino, Goldbrassen, Muscheln, Lasagne, Penne, viel Gemüse versüßt von flaumigem Tiramisu und Semifreddos

  • Grillabend: mit verschiedenen österreichischen Marken-Fleischsorten, Folienkartoffeln und bunten Salaten, verschärft mit pikanten Soßen

Die Küche des Sonnenhotels ist mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet, welches für garantiert heimische Qualitätsprodukte steht.

Für Kinder servieren wir spezielle Kindermenüs.


Unseren ersten Gäste

Liebe Freunde, Liebe Gäste,
das Sonnenhotel öffnete im Jahr 1929 das erste Mal seine Türen und seitdem sind tausende von Gäste ein und ausgegangen.
Sehr gerne würden wir für die Treue unserer ersten Gäste aus den Dreißiger- und Vierzigerjahren erkenntlich zeigen, auch wenn wir leider davon ausgehen müssen, dass ein Großteil dieser nicht mehr unter uns weilt.
Nichts desto trotz würden wir sehr gerne auch mit deren Nachfahren in Kontakt treten und würden Sie daher bitten, uns dabei zu helfen, diese ausfindig zu machen.
Im Anhang senden wir Ihnen die Bilder der Gästebüchern aus den Jahren 1931, 1932, 1938 und 1942.
Sollte Ihnen irgendeiner dieser Namen bekannt sein, würde wir uns sehr freuen, wenn Sie uns das mitteilen würden.
Wir bedanken uns im Voraus und verbleiben mit lieben Grüßen von der Gerlitzen
Ihr Sonnenhotel Team